Tag 5: Die Niederlage

Es ging mir so verdammt gut, zu mindestens dachte ich das. Als ich gestern Abend ein Telefonat führte, fiel ich in den alten, gehassten Trott zurück. Sie sagte ich ziehe mich zurück, was ja auch stimmt. Aber ich tue das, weil ich SIE nicht verlieren möchte. Zu lange sind wir schon zusammen, zu viele gute Momente hatten wir zusammen und so vieles hat Sie mir beigebracht. Indem ich mich zurückzog, konnte ich meine Kräfte und Konzentration auf andere, ebenfalls wichtige Sachen lenken. Der gestrige und heutige Arbeitstag war geil, sogar richtig fett. Ich hab immerhin schon 1 Kilo abgenommen, alle Rechnungen bezahlt, ein neues Set gemixed und ein paar Momente ohne Sorgen wegen meiner Beziehung gehabt. Kann sich denn dies nicht auch positiv auf unsere Beziehung auswirken? Ich stehe einmal mehr vor einem Rätsel und die Lösung scheint nicht klar zu sein. Aber ich arbeite weiter an mir. Die Niederlage werde ich verarbeiten, die wichtigsten Erfahrungen heraus ziehen und mich den Aufgaben des Lebens und der Liebe offen gegenüberstellen. De la Cruz

2 Kommentare 15.9.09 16:26, kommentieren

Tag 4: Ein Quickie

Alter, gehts mir gut!!! Meine künstliche Bräune und mein neues, langsam steigendes Selbstbewusstsein lassen mich in einem hellem Sonnenlicht erscheinen. Ich bin zwar hundemüde, das viele arbeiten hinterlässt schon mal seine Spuren, aber heute war ich bisher äußerst effektiv. An die Probleme in meiner Beziehung denke ich so gut wie nicht, ich lenke mich also ganz gut ab. Heute kann ich sogar sagen, dass mir das Schaffen echt Spaß macht. Die "blöde Kuh" habe ich heute morgen nicht gefragt, auf die hatte ich keine Lust. Ich wollte mir nicht den Tag versauen lassen, nur weil jemand meint, etwas über mein Gewicht zu äußern. Mir fehlt körperliche Nähe, das würde mich noch etwas glücklicher machen. Aber es heißt ja auch, dass Man(n) nicht alles haben kann. Einen Tod muss man sterben. Außerdem freut es mich, dass schon 12 Leute meinen Blog gelesen haben. Damit hätte ich ja nie gerechnet. Mein heutiger Arbeitstag wird noch 6 Stunden gehen, aber ich stecke trotz der tief sitzenden Müdigkeit voller Elan und Kraft. I like 2 be sexy De la Cruz

1 Kommentar 14.9.09 12:58, kommentieren

Tag 3: Knock out

Den gesamten gestrigen Tag ging es mir echt blendend:

- Das Training war in seinen 4 Stunden ziemlich effektiv, mit meiner Tanzpartnerin hat alles ziemlich gut geklappt.

- Beim Pokern abends in der Kneipe habe ich sage und schreibe 8,- Euro gewonnen und das obwohl ich überhaupt nicht bluffen kann-so waren wenigstens wieder meine Getränke refinanziert.

-Naja mein Lieblingsverein hat 3:1 verloren, dieser Wehrmutstropfen bleibt

Aber gestern war gut!

Heute morgen hatte ich Lust mich zu wiegen und siehe da, was siegt die blöde Kuh zu mir? richtig Du hast ein Kilo abgenommen!!!

Total happy darüber, dachte ich mir:,,Wißt was alter, gehst ins Fitnessstudio, in dem Du dich letzte Woche angemeldet hast!"

Gesagt getan...Ging dann also aufs Laufband, und eh ich hab immerhin 8,3km in einer stunde geschafft-für so nen fetten Spätzlebomber wie mich, echt gut. Dann noch ne halbe Stunde Rückentraining und dat war es dann auch. Bin jetzt heftigst k.o. und total geil auf schlafen. Aber leider sitze ich jetzt hier auf meiner Arbeitsstelle und muss noch bis 23 Uhr arbeiten.

Zwei Jobs sind echt heftig, ich frage mich wie das so viele Menschen jahrelang durchhalten. Fuck off die reichen geizigen Bosse.

Sex hatte ich natürlich keinen, obwohl ich mich gerade echt zum anbeißen finde, wie das Schokoladenmännchen aus der Deo-Werbung. Wenn sich jetzt die Beziehungsprobleme auch noch mindern würden, dann könnte ich von mir behaupten, ich befände mich auf dem Wege der Besserung.

Schönen Sonntag noch

De la Cruz

1 Kommentar 13.9.09 14:56, kommentieren

Tag 2

Das Leben fickt mich jeden Tag...Das ist so ein Spruch den man gerne benutzt um seine Eskapaden zu entschuldigen. Aber der heutige Morgenfick warein ganz besonderer. Mir geht es richtig gut. Gut die blöde Kuh von Waage zeigt nach dreimaligen Wiegen einen Durchschnitt von 107 Kilogramm an, aber was solls. Heute habe ich Kraft und Training, das heißt ich werde was Gutes für mich tun. Habt Ihr denn es auch nicht satt euch lethargisch eurem Schicksal zu ergeben? Klar werde ich nie so attraktiv sein wie ein Markus Schenkenberg, Hugh Jackman oder Brad Pitt... Geld werde ich nie besitzen wie Abramowitsch, Gates und die Gebrüder Albrecht... Aber sind das alles Dinge, die man braucht um im Leben glücklich zu sein? Ich hoffe nicht. Ich werde jetzt ganz lässig mein Auto waschen und aussaugen, mir dabei die neuesten HouseBeatz reinziehen und mich daran erfreuen, dass ich mich heute sexy finde. Ihr solltet mich heute mal sehen... Nicht nur Erfolg macht sexy, sondern auch innere Zufriedenheit und Ausstrahlung. De la Cruz

1 Kommentar 12.9.09 11:10, kommentieren

Tag 1

Oh Mann, jetzt gehts ab. Nachdem ich gestern schätzungsweise alle zehhn Meter ne Pause machen musste, weil ich einfach zu dick bin und konditionell am Arsch bin, beginne ich heute den allerletzten Versuch abzunehmen. Natürlich stecke ich mir nicht den Finger in den Hals, oder verzichte gar auf das Essen. Viel Sport, mehr gesundes, mehr Sex und mehr Lebensfreude sollen mich auf diesen Weg unterstützen und begleiten. Ich habe es einfach satt ständig die Wampe einzuziehen und "beim auf der Couch sitzen" ein Kissen oder eine Jacke über meinen Bauch zu legen. Ich will wieder sexy und attraktiv sein, will nicht nur mit meinem Charakter überzeugen, sondern auch durch ein mir gefallendes Aussehen. 108 Kilogramm verteilt auf 1,84 Meter, Das ist echt zu viel. Es gibt so ne Sache darauf muss ich einfach verzichten-das wären beispielsweise: -Burger King -McDonalds -Schokolade -Cola, Mezzo und Co. (die Zero-Produkte trink ich natürlich) -Süße Stücke Aber es gibt auch ne Liste, auf die ich keineswegs verzichten möchte, dies wären beispielsweise: -Nudeln -Putenfleich -Gummizeugs -Alkohol Ich werde versuchen so oft es nur geht mich zu bloggen. Aber darin geht es nicht nur um mein Gewicht-Gott bewahre, ich habe sehr viel mehr von mir zu erzählen, als nur die dreßig Kilo Übergewicht. Habe mir auch lange überlegt, ob ichs öffentlich machen will-ich glaube nur so kann ich es diesmal schaffen. So jetzt sollte ich erst einmal die Welt retten und dies beginne ich mit dem Frühstück. Ich hoffe ich werd im gegenüberliegenden Rewe den Regalgängen um Schokolade und sonstigen Süßkrams ausweichen können. Schönes Wochende De La Cruz

1 Kommentar 11.9.09 08:10, kommentieren

Der erste Schritt

Viel zu lange habe ich darauf gewartet, dass hier zu tun. Aber nun habe ich es ja geschafft. Der erste Schritt in ein neues Bewusstsein konnte ich heute setzen. Es ist nicht der Megaschritt für die Menschheit, aber ein großer für mich. In 24 Stunden werde ich mich daran machen, in weniger als 4 Monaten 20 Kilogramm abzunehmen. Weil ich mich bisher bei meinen anderen Abnehmversuchen immer selbst betrogen habe und das jetzige Unternehmen wohl der letzte Versuch sein wird, ziehe ich mir alle bekannten Register. Go for it.

1 Kommentar 10.9.09 15:16, kommentieren